FRAU SEIN IN WECHSELVOLLEN ZEITEN.

Behandlung von Brustbeschwerden

Schmerzen und Spannungsgefühle in der Brust sind meist harmlos und eine Folge des hormonellen Wechselspiels während der fruchtbaren Jahre. Sie können allerdings auch Zeichen einer Entzündung oder einer anderen ernstzunehmenden Brusterkrankung sein. Wir führen in unserem Zentrum alle notwendigen Untersuchungen durch und erstellen gemeinsam mit Ihnen einen individuellen Therapieplan.

Zum Seitenanfang

Bestimmung des persönlichen Brustkrebsrisikos

Jede Frau hat aufgrund von vererbten Veranlagungen und aufgrund ihres Lebensstils ein individuelles Risiko an einem bösartigen Tumor zu erkranken. Wir bestimmen Ihr Brustkrebsrisiko und geben Ihnen auch gleich hilfreiche Tipps und Verhaltensempfehlungen, wie Sie die Wahrscheinlichkeit einer Krebserkrankung verringern können.

Zum Seitenanfang

Brustkrebsfrüherkennung

Frühes Erkennen und eine exakte Diagnose sind Voraussetzung um eine Heilung zu ermöglichen oder zumindest um eine bestmögliche Behandlung zu gewährleisten. Wir bieten Programme zur Brustkrebsfrüherkennung an und eine Beratung, die auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Zum Seitenanfang

Brustkrebsdiagnose

Wir wissen wie belastend die Unsicherheit darüber sein kann, ob sich hinter einem Knoten in der Brust ein bösartiger Tumor verbirgt. Nur die Entnahme einer Gewebeprobe kann hier für Klarheit sorgen. Wir bieten Ihnen eine raschest mögliche Durchführung und Beurteilung einer feingeweblichen Probe, sowie eine Befundbesprechung innerhalb von 24 Stunden an.

Zum Seitenanfang

Molekulare Untersuchungen

Kein Krebs gleicht dem anderen. Während manche Tumoren besonders aggressiv wachsen und die Wahrscheinlichkeit eines Wiederauftretens noch nach Jahren gegeben ist, so verhalten sie sich in anderen Fällen deutlich gutmütiger. Eine spezielle Untersuchung aus frischem Tumorgewebes ermöglicht uns jene Frauen zu erkennen, bei denen eine Chemotherapie keinen zusätzlichen Nutzen bringt. Damit kann auf eine Chemotherapie verzichtet werden und den Patientinnen bleibt damit eine Reihe von belastenden Nebenwirkungen erspart.

Zum Seitenanfang

Operative Therapie

Krebschirurgie beinhaltet die Entfernung von bösartigem Gewebe und von Lymphknoten aus der benachbarten Achselhöhle. Wir versuchen stets, notwendige Eingriffe so klein wie möglich zu halten um Narbenbildung und Gewebedefekte auf ein Minimum zu reduzieren. Moderne Operationstechniken ermöglichen uns in fast allen Fällen die betroffene Brust zu erhalten. Durch die Entfernung des Wächter (»Sentinel«) Lymphknotens vermeiden wir das früher so gefürchtete Anschwellen des Armes (»Lymphödem«).

Zum Seitenanfang

Antihormonelle Therapie

Die meisten bösartige Brusttumoren werden durch weibliche Hormone in Ihrem Wachstum gefördert. Eine antihormonelle (»endokrine«) Behandlung, über mehrere Jahre verabreicht, kann das Wiederauftreten des Krebses wirksam verhindern. Die antihormonelle Therapie wird bei uns ambulant durchgeführt und kann in Form von Tabletten oder Injektionen verabreicht werden.

Zum Seitenanfang

Chemotherapie

Nicht immer muß eine Chemotherapie verabreicht werden. Durch eine spezielle Untersuchung des Krebsgewebes können wir inzwischen jene Frauen erkennen, bei denen eine Chemotherapie keinen zusätzlichen Nutzen bringt (siehe auch »Molekulare Untersuchungen«). Falls eine Chemotherapie jedoch notwendig wird, kann diese an unserem Zentrum verabreicht werden. Inzwischen gibt es auch eine Reihe von ambulanten Chemotherapien, die in Form von Tabletten eingenommen werden können.

Zum Seitenanfang

Antikörpertherapie

Manche Tumoren besitzen an Ihrer Oberfläche Eigenschaften die sie einer gezielten Antikörpertherapie zugänglich machen. Wenn dies der Fall ist kann eine schmerzlose und nebenwirkungsarme Infusion das Wiederauftreten des Krebses nachhaltig verhindern. Die Infusion wird im Abstand von mehreren Wochen ein Jahr lang verabreicht.

Zum Seitenanfang

Bestrahlungstherapie

Die Bestrahlungstherapie bewirkt eine örtliche Zerstörung von Krebszellen durch ionisierende Strahlung. Patientinnen die eine solche Therapie benötigen, werden zu Strahlentherapiezentren überwiesen die mit dem Zentrum für Brustgesundheit zusammenarbeiten.

Zum Seitenanfang

Onkoplastische Chirurgie

Hinter diesem Wort verbergen sich kosmetische Operationstechniken mit deren Hilfe man trotz großer oder ungünstig gelegener Tumoren eine ästhetisch ansprechende und dennoch sichere Tumorentfernung erreichen kann. Diese Operationen werden an unserem Zentrum gemeinsam mit einem zertifizierten plastischen Chirurgen durchgeführt.

Zum Seitenanfang

Kosmetische Chirurgie

Brustasymmetrien (ungleich große Brüste), Hängebrüste oder zu kleine Brüste können das eigene Körperempfinden stark belasten. Aber nicht nur die Ästhetik begründet Wünsche nach einer Brustkorrektur. Auch Rückenschmerzen oder Entzündungen durch zu große Brüste können Anlass für einen chirurgischen Eingriff sein. Alle plastischen Operationen an unserem Zentrum werden gemeinsam mit einem zertifizierten plastischen Chirurgen durchgeführt.

Zum Seitenanfang

Psychologische Betreuung

Krebs belastet nicht nur den Körper - auch die Seele leidet. Die psychische Belastung während der Behandlung und die Unsicherheit ob ein bösartiger Tumor wieder auftritt, führt oft zu Ängsten und Depressionen. Wir bieten daher im Rahmen der Behandlung auch eine psychologische Begleitung durch ausgebildete Psychoonkologen.

Zum Seitenanfang

Komplementärmedizinische Behandlung

Wir verstehen daß die umfassende Behandlung von Patientinnen mit Brustkrebs mehr beinhaltet als nur ein Verabreichen von Medikamenten. Wir erkennen die Bedeutung von Homöopathie, TCM und Akupunktur in der Krebsbehandlung und bieten daher eine Reihe von komplementärmedizinischen Therapien an die medikamentöse Therapie unterstützen sollen.

Zum Seitenanfang

Unterstützende Maßnahmen

In Zusammenarbeit mit der Privatklinik Döbling bieten wir unterstützende Maßnahmen wie Physiotherapie, Ernährungs- und Lebensberatung, Schmerztherapie, sowie ein Bandagisten-Service an. Wir vermitteln Ihnen auf Wunsch auch Kontakte zu Selbsthilfegruppen und Rehabilitationskliniken die sich auf Brustkrebspatientinnen spezialisiert haben.

Zum Seitenanfang

Nachsorge

Im Vordergrund der Nachsorge beim Mammakarzinom steht die frühzeitige Entdeckung von Tochtergeschwülsten im Bereich der Operationsnarbe und in anderen Organen. Dies ist nur durch regelmäßige Kontrolluntersuchungen gewährleistet. Wir bieten ein Tumornachsorgeprogramm an, das den aktuellen Empfehlungen der Österreichischen Krebs-Fachgesellschaften entspricht.

Zum Seitenanfang

Klinische Studien

Das Zentrum für Brustgesundheit arbeitet eng mit der Medizinischen Universität Wien und mit der Harvard Universität in den USA zusammen und bietet dadurch Zugang zu modernsten Behandlungsmethoden und zu klinischen Studien. Bitte informieren Sie sich an unserem Zentrum, wenn Sie an einer Studie teilnehmen möchten.

Zum Seitenanfang

Genetische
Beratung bei
familiärem Brust-
und Eierstock-
krebs