FRAU SEIN IN WECHSELVOLLEN ZEITEN.


Die meisten Brustveränderungen besonders während der geschlechtsreifen Jahre sind gutartig und stellen eine Folge des zyklischen Wechselspiels der weiblichen Geschlechtshormonen dar. Daher muß nicht jeder Knoten, den Sie tasten, automatisch bösartig sein. Wenn Sie eine oder mehrere der folgenden Brustveränderungen bemerken, sollten Sie aber möglichst bald Ihren Frauenarzt aufsuchen:

 

·          bei neu aufgetretenen Knoten oder Verhärtungen in der Brust

·          bei neu aufgetretenen Veränderungen in Größe, Form oder Beweglichkeit einer Brust

·          bei Rötungen oder entzündlichen Veränderungen der Brust

·          beim Auftreten von Hauteinziehungen oder wenn sich eine »Orangenhaut« gebildet hat

·          bei Einziehungen im Bereich der Brustwarze, und wenn diese rau und schuppig verändert wirkt

·          bei Absonderungen von Sekret aus einer oder beider Brustwarzen bei Frauen, die nicht stillen

·          bei Schwellungen im Bereich der Achselhöhlen oder des Schlüsselbeins

Zum Seitenanfang

Genetische
Beratung bei
familiärem Brust-
und Eierstock-
krebs